Senkrecht
Starter

2018-04-03 | Förderprogramme

Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol

Der Weg von einer guten Idee zu einem erfolgreichen Produkt endet für viele Unternehmen oft bereits bei der Überprüfung der technischen bzw. fachlichen Machbarkeit bzw. der wirtschaftlichen Tragfähigkeit. Förderungen bieten auch in dieser Phase finanzielle Unterstützung. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, welche Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol verfügbar sind.

 Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol

Land Tirol Initiativförderung

Spricht man von Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol, so stößt man früher oder später auf die Initiativförderung des Landes Tirol. Dieses Förderinstrument bietet zwar keine hohen Fördersummen, dafür jedoch einen sehr einfachen und niederschwelligen Zugang zu Fördergeldern. Gefördert wird dabei vor allem die Überprüfung einer (unternehmerischen) Idee hinsichtlich ihrer fachlichen und technischen Machbarkeit. Im Gegensatz zu anderen Förderschienen ist zwar die Fördersumme mit EUR 6.000,– begrenzt, die hohe Förderquote von 80% macht die Initiativförderung dennoch zu einem attraktiven Angebot – gerade in der absoluten Frühphase einer Idee. Mehr Details dazu gibt es auch in unserem Artikel „Ihr einfacher Start in die Welt der Förderungen

 

AWS Impulse XS

Auch wenn Förderungen der AWS Impulse Serie den Ruf haben, sich ausschließlich an Unternehmen aus der Kreativwirtschaft zu richten, so gibt es dennoch die Möglichkeit, eine etwas „erweiterte“ Machbarkeitsstudie damit zu finanzieren. Denn AWS Impulse XS zielt auf die „Prüfung der inhaltlichen und wirtschaftlichen Machbarkeit von innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im Kontext der Kreativwirtschaft“ ab. Das bedeutet jedoch nicht, dass nur „klassische“ Kreativwirtschaftsunternehmen (wie bspw. eine Werbeagentur) gefördert werden. Der Begriff „Kreativwirtschaft“ wird wesentlich weiter gefasst und kann bspw. auch Softwareentwickler oder Handwerker umfassen. AWS Impulse XS ist sowohl hinsichtlich der Förderquote (70%), als auch der maximalen Fördersumme (EUR 50.000–) ein sehr attraktives Angebot.

 

FFG Feasibility Study

Auch von der FFG gibt es spannende Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol. Konkret unterstützt die FFG mit dem Programm „FFG Feasibility Study“ KMUs und Start-Ups (auch in Gründung), die Machbarkeit einer Idee durch heimische Forschungseinrichtungen zu prüfen. Voraussetzung ist eine gut strukturierte Idee sowie ein konkretes Angebot eines geeigneten Studienerstellers. Als Studienersteller kommen dabei nicht nur Universitäten und Fachhochschulen, sondern auch qualifizierte Unternehmen oder Sachverständige in Frage. Gefördert werden alle notwendigen (internen und externen) Kosten mit einer Förderquote von 60%. Die Förderung ist bei EUR 80.000,– gedeckelt.

 

Unterstützung bei der Beantragung von Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol

Da es in einem Blogeintrag kaum möglich ist, alle Facetten und Aspekte einer Förderung umfassend zu beleuchten, stehen wir gerne für ein unverbindliches Vorgespräch zur Verfügung. Dabei kann auch bereits individueller auf das jeweilige Vorhaben eingegangen werden. Also! Kontaktieren Sie uns und profitieren Sie von den Möglichkeiten der Förderungen für Machbarkeitsstudien in Tirol.