Senkrecht
Starter

2018-04-05 | Förderprogramme

3 Förderungen für Unternehmensgründer in Tirol die Sie kennen sollten

Wir kennen es aus eigener Erfahrung: ein Unternehmen zu gründen ist ein komplexes Unterfangen und kostet viel Zeit, Nerven und Geld. Aber es gibt auch viel Unterstützung für motivierte Gründer! Wir zeigen Ihnen in unserem Artikel 3 Förderungen für Unternehmensgründer in Tirol Sie kennen sollten. Ganz bewusst ist dabei die Auswahl auf vergleichsweise niederschwellige Förderangebote gefallen, die für eine Vielzahl von Gründern passend sind.

Förderungen Unternehmensgründer Tirol

Das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG)

Das Neugründungsförderungsgesetz (NeuFöG) ist wohl jene Förderschiene, mit der jeder Gründer praktisch ohne sein Zutun in Kontakt kommt – zumindest dann, wenn er die (tollen!!) Leistungen des WKO Gründerservice in Anspruch nimmt. Dort gibt es nämlich nicht nur alle grundlegenden Infos zur Unternehmensgründung, sondern auch volle Unterstützung bei der Beantragung des NeuFöG. Gefördert werden unter Anderem diverse Verwaltungsabgaben und Stempelgebühren, Gebühren für die Eintragung ins Firmenbuch, der Gewerberegisterauszug, die Gebühr für die Anzeige eines gewerberechtlichen Geschäftsführers sowie sonstige Bescheidgebühren und Verwaltungsabgaben. Was auf den ersten Blick nicht allzu spannend klingt, stellt jedoch eine absolut lohnenswerte Starthilfe für Gründer dar.

 

Unsere Empfehlung lautet daher: Kontaktieren vor einer Unternehmensgründung auf jeden Fall das WKO Gründerservice oder die zuständige WKO Bezirksstelle. Mehr Infos gibt es auch in unserem Artikel „Der erste Kontakt mit der heimischen Förderlandschaft – Das NeuFöG“.

 

Impulspaket Tirol bzw. Kleinunternehmerförderung

Unternehmensgründer kennen das Problem: Gerade am Beginn stehen meist große Investitionen an und die ersten Mitarbeiter müssen angestellt werden. Dabei muss meist jeder Euro zweimal umgedreht werden und Zuschüsse sind eine willkommene Erleichterung. Das Impulspaket des Landes umfasst spannende Förderungen für Unternehmensgründer in Tirol, sofern diese dem produzierenden Gewerbe zugerechnet werden können. Das Impulspaket Tirol fördert dabei Investitionen in Sachanlagen (Gebäude, Maschinen, Ausrüstung, etc.) sowie Investitionen in immaterielle Werte (Patente, Know-How, etc.). Zielgruppe sind dabei sowohl Gründer, als auch bestehende Unternehmer, die eine Betriebserweiterungen planen bzw. eine Produkt- oder Verfahrensinnovation umsetzen möchten. Die Förderung wird in Form eines Zuschusses in Höhe von 5% der Investitionssumme ausbezahlt. Dieser sich jedoch noch erhöhen, wenn:

  • die Investition zu Arbeitsplätzen führt: Der Arbeitsplatzbonus beträgt EUR 2.000,– pro geschaffener Vollzeitstelle.
  • das Vorhaben eine hohe Umweltrelevanz aufweist: Der Umweltbonus beträgt 10% der gewährten Investitionsförderung
  • das Unternehmen konkrete Konzepte zur Gleichstellung von Männern und Frauen bzw. zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf erstellen und umsetzen. Der Genderbonus beträgt einmalig EUR 5.000,–.

Für Kleinunternehmer wurde ein ganz ähnliches Programm geschaffen (Kleinunternehmerförderung Tirol), mit dem Unterschied, dass der Fokus dabei nicht ausschließlich auf den produzierenden Sektor gelegt wird. Im Zuge der Kleinunternehmerförderung können auch Dienstleistungs- und Tourismusunternehmen einreichen.

 

EPU Kooperationsförderung

Viele Gründer starten als Einzelunternehmer. Zwar sind die meisten Förderungen für Unternehmensgründer auch für Einzelunternehmer möglich, es gibt jedoch in Tirol auch noch ein ganz spezielles Angebot für diese Gruppe: Die EPU Kooperationsförderung. Ziel dieser Förderschiene ist es, sinnvolle betriebliche Kooperationen zwischen EPU zu stärken. Damit sollen die jeweiligen Kernkompetenzen EPU besser genutzt werden und deren Marktposition verbessert werden.  Die Förderung ist mit geringem Aufwand verbunden und stellt  einen idealen ersten Kontakt zur Förderwelt dar. Die Förderquote liegt bei 30% und der Zuschuss ist bei EUR 3.000,– gedeckelt.

 

Aber das sind noch lange nicht alle Förderungen für Unternehmensgründer in Tirol

Wie bereits einleitend erwähnt, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Förderungen für Unternehmensgründer in Tirol. Da Förderungen aber immer auch eine sehr individuelle Angelegenheit sind, empfehlen wir Ihnen ein unverbindliches Erstgespräch mit uns zu vereinbaren. Dabei können wir bereits genauer auf Ihr Vorhaben, ihre Bedürfnisse und die Förderoptionen eingehen. Sie werden sehen: Es lohnt sich!