Senkrecht
Starter

2018-01-25 | Allgemein

Förderungen für Unternehmen in Tirol – Wir geben einen Überblick über Förderprogramme in Tirol!

Wir Tiroler haben Glück – nicht nur weil Tirol landschaftlich ein Highlight ist und Unternehmern und Gründern tolle Freizeitmöglichkeiten bietet. Tirol ist auch ein fruchtbarer Boden für Unternehmensgründer und Start-Ups. Und der Hauptgrund dafür sind die attraktiven, öffentlichen Förderungen für Unternehmen in Tirol.

Förderungen Unternehmen Tirol

Initiativprojekte in Tirol

Dabei werden kleinere Entwicklungs- und Vorprojekte sowie Machbarkeitsstudien gefördert. Es handelt sich um einen sehr niederschwelligen Zugang zu Fördermitteln und soll primär dazu beitragen, gute Ideen weiterzuverfolgen bzw. sich intensiver mit deren Machbarkeit zu beschäftigen. Die Förderquote ist mit 80% sehr hoch, jedoch sind Initiativprojekte mit einem maximalen Zuschuss von EUR 6.000,– gedeckelt.

 

Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekte (FEI)

Die FEI Projekte werden vom Land Tirol in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten. Welche davon die richtige ist, hängt primär vom geplanten Vorhaben, der dafür benötigten Partnerstruktur sowie den anfallenden Kosten ab. Auch wenn sich die Anträge stark gleichen und es keine konkreten Vorgaben dazu gibt, so hat sich gezeigt, dass die Anforderungen hinsichtlich Qualität und der Detailierungsgrad der Anträge mit der beantragten Fördersumme steigen.

  • Variante 1 – das FEI Einzelprojekt: Im Gegensatz zum Initiativprojekt ist das Ziel eines FEI Einzelprojektes die Entwicklung von neuen Produkten, Dienstleistungen und Verfahren. Gefördert wird dabei alles was für die Entwicklung eines Prototyps notwendig ist. Es ist dabei egal ob es sich um Materialkosten, Personalkosten oder Kosten für Drittleistungen handelt, solange diese eindeutig und ausschließlich dem geförderten Vorhaben zurechenbar sind. Wie der Name schon sagt, werden FEI Einzelprojekte von einem einzelnen Unternehmen beantragt und umgesetzt. Die Förderquote liegt bei 30% und der Zuschuss ist mit EUR 36.000,– gedeckelt.
  • Variante 2 – das FEI Kooperationsprojekt: Im Grunde handelt es sich dabei um das gleiche Konzept wie beim Einzelprojekt, mit dem Unterschied, dass hier nicht ein einzelnes Unternehmen einreicht, sondern ein Konsortium aus mindestens drei Partnern, davon mindestens zwei Unternehmen und maximal eine Forschungseinrichtung. Zudem profitieren Kooperationsprojekte von einer erhöhten Förderquote von 40% und einem höheren Maximalzuschuss von bis zu EUR 140.000,–.

 EPU Kooperationsförderung

Die EPU Kooperationsförderung unterstützt Ein-Personen-Unternehmen (EPU) beim Aufbau bzw. Ausbau von sinnvollen Kooperationen im Bereich der Entwicklung, Herstellung oder Vermarktung von Innovationen (sowohl Produkte als auch Verfahren und Dienstleistungen). Auch die EPU Förderung wird als nichtrückzahlbarer Einmalzuschuss gewährt. Der Aufwand für die Beantragung ist im Vergleich zu den vorher genannten Förderungen gering, allerdings wird leidglich ein Maximalzuschuss in Höhe von EUR 3.000,– gewährt. Die Förderquote beträgt dabei 30%.

 

Beratungsförderung

Im Gegensatz zu allen bisher genannten Förderungen für Unternehmen in Tirol steht bei der Beratungsförderung nicht eine Produktentwicklung im Mittelpunkt, sondern die Inanspruchnahme von Leistungen eines externen Beraters. Gefördert werden dabei Beratungsleistungen aus den folgenden Bereichen:

  • Unternehmensberatung inkl. Jungunternehmerberatung und strategische Unternehmensplanung
  • Innovations- und Technologieberatung inkl. Innovationsmanagement, technisch-organisatorische Beratung und Qualitätsmanagement
  • Umweltberatung
  • Betriebsanlagenberatung
  • Gleichstellung von Männern und Frauen im betrieblichen Umfeld und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Digitalisierungsberatung

Auch diese Förderung erfolgt in Form eines nichtrückzahlbaren Einmalzuschusses mit einer Förderquote von 50% (in besonderen Fällen sogar bis zu 80%). In Summe können jährlich maximal EUR 3.500,– an Beratungsförderung beansprucht werden.

 

Und sonst? Bei uns erfahren Sie alles über Förderungen für Unternehmen in Tirol!

Natürlich stehen Unternehmen aus Tirol auch die Bundesförderungen von AWSG und FFG sowie die Fördertöpfe der EU offen. Dort herrschen jedoch ganz andere Regeln und Anforderungen bzw. verfolgen diese Förderschienen meist auch individuellere und speziellere Ziele. Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl und der Beantragung von Förderungen – egal ob regional, national oder international!

 

Und übrigens: Die beschriebene Beratungsförderung kann auch für bestimmte Leistungen von senkrechtstarter genutzt werden!