Senkrecht
Starter

2018-01-31 | Förderprogramme

Innovationsförderung Tirol – betreten Sie die Welt der Zuschüsse!

Zuschüsse sind die beliebteste Art der Förderung für Unternehmen. Im Gegensatz zu geförderten Krediten oder Haftungsübernahmen handelt es sich dabei nämlich tatsächlich um geschenktes Geld – und das können wohl die meisten Unternehmen gut brauchen. Für viele unserer Kunden war eine Innovationsförderung in Form eines Zuschusses der Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Ohne diesen Zuschuss hätten es viele der nun erfolgreichen Produkte und Dienstleistungen wohl nie bis zur Marktreife geschafft. Aber auch Unternehmer die selbst über ausreichend Kapital für ein Innovationsprojekt verfügen, freuen sich über einen Zuschuss im Zuge einer Innovationsförderung. Die Tiroler Landesregierung bietet spannende Möglichkeiten im Zuge der Innovationsförderung Tirol.

Innovationsförderung Tirol

 

Welche Voraussetzungen müssen für die Innovationsförderung Tirol gegeben sein?

Diese Frage hören wir bei fast allen unseren (kostenlosen und unverbindlichen) Vorgesprächen. Wie der Name schon sagt, erfordert eine Innovationsförderung immer das Vorhandensein einer Innovation. Doch der Begriff „Innovation“ wird nicht immer gleich definiert und auch nicht von allen Fördergebern gleich streng ausgelegt.

Wir haben daher unsere erfolgreichen Anträge im Bereich der Innovationsförderung Tirol noch einmal analysiert.  Daraus wurde eine Reihe von Eigenschaften abgeleitet, die eine „Innovation“ im Sinne eines Fördergebers ausmachen:

  • Entwicklungsintensität: Darunter versteht man den Aufwand der betrieben werden muss um die Innovation umzusetzen. Dieser sollte jedenfalls in einem angemessenen Verhältnis zur beantragten Förderung stehen.
  • Entwicklungsrisiko: Wenn Sie bereits jetzt wissen, dass Sie ihr Vorhaben erfolgreich umsetzen können, werden die Fördergeber nicht bereit sein, Ihnen einen Zuschuss zu geben. Denn Förderungen dienen immer auch dazu, das Risiko des Antragstellers abzufedern. Daher gilt: Kein Entwicklungsrisiko – keine Innovationsförderung.
  • Positive wirtschaftliche Effekte: Auch wenn manche das so sehen, Fördergeber haben nichts zu verschenken. Sie wollen im Idealfall, dass sich ihre Investition (und nichts anderes ist eine Förderung aus deren Sicht) lohnt. Im Gegensatz zu klassischen Investoren steht dabei aber nicht die Rendite für den Fördergeber im Vordergrund, sondern die positiven wirtschaftlichen Effekte für den Antragsteller (also höhere Umsätze und Gewinne). Aber auch volkswirtschaftliche Effekte wie bspw. die Schaffung oder der Erhalt von Arbeitsplätzen werden hier gern gesehen.
  • Regionale Relevanz: Die regionale Relevanz eines Vorhabens ist dann gegeben, wenn es bspw. zur Stärkung des Technologiestandortes beiträgt oder nachhaltige Kooperationen mit anderen Unternehmen bzw. Forschungseinrichtungen erwarten lässt.

Welche Fördergeber bieten eine Innovationsförderung in Tirol an?

Die österreichische Förderlandschaft ist gespickt mit interessanten Angeboten für eine Innovationsförderung. So bieten nicht nur die FFG und die AWS eine Reihe von spannenden Programmen, sondern vor allem auch die Bundesländer (insbesondere Innovationsförderung Tirol) attraktive Programme im Bereich der Innovationsförderung an. Wie Sie in diesem Beitrag bereits gelernt haben, lässt sich nicht immer sofort feststellen, ob ein Vorhaben für die Beantragung einer Innovationsförderung geeignet ist oder nicht. Da die Beurteilung schlussendlich vom Fördergeber selbst vorgenommen wird, empfiehlt sich in jedem Fall vorab mit diesem Kontakt aufzunehmen. Oder noch besser die Experten von senkrechtstarter zu kontaktieren.

 

Und sonst?

Lassen Sie sich von der scheinbaren Komplexität nicht abschrecken. Attraktive Fördermittel gibt es auch für kleine Vorhaben und für kleine Unternehmen (auch für Einzelunternehmen). Und selbst wenn ihre Idee noch nicht ganz klar ist oder deren Machbarkeit noch nicht abgeschätzt werden kann, gibt es spannende Fördermöglichkeiten. Also! Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie ein unverbindliches und kostenloses Vorgespräch.

Und übrigens: Wir arbeiten zu 100% erfolgsorientiert – keine Förderung, keine Kosten für Sie!