Senkrecht
Starter

2018-11-26 | Förder Know-How

Relevante Förderstellen für Unternehmer aus Tirol

Regelmäßige Leser unseres Blogs haben es schon bemerkt: Fördergelder gibt’s von unterschiedlichsten Förderstellen für Unternehmer aus Tirol. In unserem heutigen Beitrag konzentrieren wir uns nicht auf einzelne Förderschienen oder Förderprogramme, sondern geben einen Überblick über die unterschiedlichen Förderstellen im Bereich der Wirtschaftsförderungen in Tirol.

Förderstellen für Unternehmer aus Tirol

Förderstellen für Unternehmer aus Tirol

  • AWS (Austria Wirtschaftsservice): Die AWS unterstützt Unternehmen sowohl in der Gründungs- als auch in der Wachstumsphase. Die Bandbreite reicht dabei von themenoffenen Preseed- und Seed-Finanzierungen über thematische Schwerpunktprogramme im Technologiebereich bis hin zu Branchenschwerpunkten wie den Förderungen der Kreativwirtschaft. Förderungen vergibt die AWS durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten, Garantien und nicht rückzahlbaren Einmalzuschüssen. Als Förderempfänger kommen alle österreichischen Unternehmen mit Ausnahme jener, die in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft tätig sind, in Frage.
  • FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft): Die FFG fördert primär unternehmensnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Der Begriff „Forschung“ meint dabei meist industrielle Forschung bzw. experimentelle Entwicklung. Grundlagenforschung wird durch die FFG nicht gefördert. Das Programm umfasst sowohl themenoffene, als auch spezifische Förderschienen. Förderungen vergibt die FFG durch die Vergabe von zinsgünstigen Krediten, Garantien und nicht rückzahlbaren Einmalzuschüssen.
  • ÖHT (Österreichische Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft): Die ÖHT vergibt nicht rückzahlbare Einmalzuschüsse, Kredite und Haftungen an Unternehmen aus der Tourismusbranche. Die angebotenen Förderschienen sind meist thematisch eng begrenzt.
  • KPC (Kommunalkredit Public Consulting): Die KPC vergibt thematisch begrenzte Förderungen primär in Form von nicht rückzahlbaren Einmalzuschüssen. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei in den Bereichen Energie und Mobilität. Als Fördernehmer kommen Unternehmen mit Sitz in Österreich in Frage.
  • Land Tirol: Unser Spezialgebiet! Die Abteilung Wirtschaft des Landes Tirol vergibt attraktive Förderungen an heimische Unternehmen. Die angebotenen Programme sind meist themenoffen und die Förderungen werden häufig in Form attraktiver Einmalzuschüsse gewährt.  Für weitere Details dazu lohnt sich ein genauerer Blick in unseren Blog – denn dort finden sich einige Artikel zu den Tirol-spezifischen Förderangeboten.
  • EU (Europäische Union): Natürlich stehen Unternehmen aus Tirol auch die Förderprogramme der EU offen. EU Förderungen stellen jedoch gewissermaßen die Königsklasse der Förderwelt dar. Dementsprechend vielschichtig sind auch die Möglichkeiten für Unternehmen aus Tirol, eigene Fördergelder der EU zu erhalten bzw. an EU Projekten teilzunehmen.

Wie gehe ich vor, wenn ich eine Förderung beantragen möchte?

Natürlich steht es Ihnen offen, sich selbst mit den Ausschreibungen, Richtlinien und Kriterien der oben genannten Förderschienen zu beschäftigen. Als Unternehmer wissen wir aber, dass es sinnvoller ist, sich auf die eigenen Kernkompetenzen zu konzentrieren und für das Förderwesen auch echte Experten zu vertrauen. Daher unser Tipp: Kontaktieren Sie uns, vereinbaren Sie ein unverbindliches Vorgespräch und lernen Sie dabei mehr über die richtigen Förderstellen für Unternehmer aus Tirol. Und weil wir uns mehr als Partner denn als Berater verstehen, beteiligen wir uns auch am Risiko einer Ablehnung: Kosten für unsere Leistungen fallen nur dann an wenn Sie tatsächlich eine Förderzusage erhalten!