Senkrecht
Starter

2018-10-31 | Förderprogramme

Wirtschaftsförderung Tirol – ein Überblick

Das Land Tirol bietet im Bereich Wirtschaftsförderung attraktive Förderprogramme und Unterstützungen für heimische Unternehmen an. Die Bandbreite der Wirtschaftsförderung Tirol ist riesig. Sie reicht von kleinen Initiativprojekten über Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprojekten bis hin zu Leuchtturmprojekten im Kontext der Digitalisierung.

Wirtschaftsförderung Tirol

Mehr als 50.000.000 Euro jährlich

Insgesamt werden von der Abteilung Wirtschaftsförderung beim Amt der Tiroler Landesregierung jährlich Förderungen in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro ausgeschüttet. In Summe werden so beinahe 2.000 Projekte jährlich mit durchschnittlich etwa  25.000 Euro gefördert. In diesen Zahlen sind die Förderschienen des Bundes (FFG, AWS, etc.) noch gar nicht berücksichtigt.

Wir haben für Sie in diesem Blog Beitrag einige der wichtigsten Förderoptionen zusammengefasst um Ihnen so einen Überblick über die Angebote des Landes Tirol im Bereich der Wirtschaftsförderung zu geben. Da es zu einigen der angesprochenen Förderschienen bereits Artikel in unserem Blog gibt, haben wir diese aktualisiert und verlinken sie hier:

Förderungen für Initiativprojekte

Jeder fängt mal klein an. Und auch wenn es um Wirtschaftsförderung geht, muss es sich nicht gleich um Großprojekte handeln. Das Land Tirol bietet mit den Initiativprojekten einen vergleichsweise niederschwelligen Zugang zu Fördermitteln. Und dieses Angebot ist nochdazu auch sehr attraktiv: Denn bei einer Förderquote von bis zu 75% können EUR 6.000 beantragt werden. Und damit lassen sich bereits spannende Machbarkeitsstudien oder Vorprojekte durchführen. Mehr dazu finden Sie im Artikel zum Thema „Förderungen für Machbarkeitsstudien„.

Die Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsförderung des Landes Tirol

Bei dieser Förderschiene wird die Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen gefördert. Wichtig ist dabei, dass ein klarer Innovationsgehalt sowie ein gewisses Entwicklungsrisiko erkennbar sind. Ist das der Fall, können (bei Kooperationsprojekten) bis zu EUR 140.000 an Förderungen lukriert werden. Ohne Kooperation sind es noch immer bis zu EUR 36.000. Für den Einsatz von Arbeiternehmerinnen bzw. die Umsetzung von Gleichstellungsmaßnahmen im Unternehmen können bis zu EUR 10.000 zusätzlich beantragt werden. Mehr dazu finden Sie in unserem Blog Artikel über die FEI Förderung des Landes Tirol

Tiroler Digitalisierungsförderung

Bei den beiden bereits genannten Förderschienen steht die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen im Mittelpunkt. Beim Thema Wirtschaftsförderung geht es aber auch um die Optimierung interner Prozesse. Und Veränderung bzw. Optimierung bedeutet heute meist auch Digitalisierung. Daher fördert das Land Tirol auch Digitalisierungsmaßnahmen sowie die zugehörigen Investitionen mit bis zu 40%. Details finden Sie in einem aktuellen Artikel Tiroler Digitalisierungsförderung.

 

Selber schreiben oder Profis beauftragen?

Der Teufel liegt im Detail! Das werden Sie schnell feststellen, wenn Sie beginnen, an ihrem ersten Förderantrag zu arbeiten. Was am Beginn so einfach und logisch klingt, stellt sich schnell als komplex und zeitintensiv heraus. Daher empfehlen wir Ihnen: Kontaktieren Sie uns und lernen Sie bei einem unverbindlichen Vorgespräch unser Angebot näher kennen. Denn das Feedback unserer Kunden zeigt, dass eine Zusammenarbeit mit Senkrechtstarter Zeit und Geld spart. Im Artikel „Warum Sie nicht auf Förderberater verzichten sollten“ gibt’s noch mehr Gründe, die dafür sprechen mit uns zusammen zu arbeiten 🙂